Posted on

Hochwertige Webspitzen – gewobene Kostbarkeiten

Warum sind Webpitzen so besonders?

Auf Bobbinet Maschinen kann ein besonders haltbarer Tüll hergestellt werden, der den alten Handtechniken zur Tüll-und Spitzenherstellung sehr nahe kommt. Das Geflecht besteht aus einer Reihe Kettfäden und 2–4 schräg verlaufenden Schussfäden. Bei der Herstellung wird der Schuss auf einer sehr schmalen Spule (Bobine) zwischen den Kettfäden durchgezogen und umschlingt sie dabei.

Schema Bobinet Tüll Braun Spitzen

Schema der Bobbinetstruktur

Die Skizze zeigt die Struktur eines Bobbinet-Tülls mit einer Kette 2 Schussfäden (weiß und schwarz). Auf diese Weise entstehen wabenförmige quadratische oder rechteckige Öffnungen.

Durch die Anbindung eines Jaquardapparates (dann heißt die Maschine Leavers Maschine) kann auf der Bobbinet Spitzenmaschine fast jedes Muster umgesetzt werden. Die letzte Bobbinet Spitzenmaschine lief 1969 vom Band, weil die Produktion dieser riesigen, dreckigen und schmierigen Ungetüme nicht mehr in die Zeit passte.

Auf der Bobbinet Spitzenwebmaschine können ca. 4m Ware pro Stunde hergestellt werden (zum Vergleich: Leistung einer Textronic der Karl Meyer GmbH ca. 12-25m je nach Musterung). Die Arbeit ist laut, stickig und schmutzig, denn die Maschine muss permanent mit Graphit geschmiert werden.

Bobinet Spitzenwebmaschine - Braun Spitzen

 

Weltweit existieren nur noch ca. 1000 Maschinen dieser Art. 600 dienen der Produktion und 400 als Ersatzteillager. Webspitzen oder Leaversspitzen gehören deshalb zu den begehrtesten Spitzen weltweit.

Produkte zu diesem Artikel

WIR sind Spitze! | www.braun-spitzen.de