Wir sind Spitze!

Die Braun Spitzen und Tülle GmbH & Co.KG ist seit über 60 Jahren Partner namhafter Bekleidungshersteller, Händler, Bühnen- und Filmausstatter. Unsere Produkte sind Ausdruck unserer Begeisterung für besondere Stoffe. Wir führen Spitzen und Stickereien von Eleganz und einzigartiger Vielfalt. Hierzu beinhaltet unser Sortiment eine exklusiven Auswahl von Spitzen, Stickreien, Tüllen, Seiden, Perlen- und Paillettenstickereien. Unser Qualitätsanspruch ist hoch, damit wir Ihnen ein außergewöhnliches Produkt anbieten können. Wir hoffen Ihnen auf unseren Internetseiten einen Einblick in unser Repertoire mit Spitzen und Tüllen geben zu können und freuen uns, bald von Ihnen zu hören.

Ihre

Gabriele und Katharina Braun
( Geschäftsleitung)

 

Besuchen Sie uns in unserem Showroom!

Braun Spitzen Showroom 4
Unser Tisch mit Stühlen stammt aus einem englischen Pub und ist sehr gemütlich.
Braun Spitzen Showroom 1
Sie finden uns in den Görtz Höfen – ein geschichtsträchtiger Ort mitten in Berlin Friedenau
Braun Spitzen Showroom 2
Ein Büffet rundes das Ensemble ab.
Braun Spitzen Showroom 3
Original erhaltene Druckplatten aus dem 17. Jahrhundert

 

Die Geschichte

Die 50er und 60er Jahre

Braun-Spitzen-Karl

Als junger Abiturient waren die Zeiten hart im Berlin der 50er Jahre. Eigentlich wollte Karl Ludwig Braun Arzt werden. Es verschlug Ihn aber schnell in die Welt der Stoffe.

Unter seinem Namen fing er an mit Spitzen und Stickereien aus dem österreichischen Vorarlberg zu handeln. Zu seinen Kunden gehörten bald namhafte Kunden wie C&A und Karstadt.

Kontinuierlich baute Karl Ludwig Braun das Geschäft aus. Die Nachfrage war riesengroß. Um dem Bedarf gerecht zu werden baute er bereits in den frühen 60er Jahren seine internationalen Kontakte aus.

Die 70er Jahre

Die Nachfrage nach edlen Soffen war ungebrochen, jedoch wurde der Preisdruck immer größer. In den 70er Jahren baute Karl Ludwig Braun seine Geschäftsbeziehungen mit dem damaligen VEB Plauener Spitze aus. Die von ihm entwickelten Dessins wurden dort produziert und in alle Welt verkauft.

Die 80er Jahre

Die bisher in Europa angesiedelten Konfektionäre wanderten langsam nach Fernost ab. Das Unternehmen konzentrierte sich nun auf die Belieferung des Einzelhandels.

Die 90er und 2000er Jahre

Die Schließung zahlreicher Stoffabteilungen in den großen Einzelhandelshäusern hatte zur Folge, dass die Kundschaft neu strukturiert wurde. Es wurden vermehrt Ateliers und Opernhäuser beliefert.

Im Jahr 2003 übernahm seine Frau Gabriele die Geschäftsführung der Firma und aus dem Einzelunternehmen wurde eine GmbH & Co. KG.